Spiel und Spaß mit dem Vierbeiner

Spiel und Spaß mit dem Vierbeiner

Als Hundehalter kennst Du das ganz sicher. Das Wetter ist schlecht oder Du hast keine Zeit für einen langen Ausflug mit Deinem Hund. Auf all das nimmt Dein Tier wenig Rücksicht. Schnell langweilt sich Dein Liebling, denn auch zu Hause will Dein Hund unterhalten und beschäftigt werden.

In Dir sieht er seinen ganz persönlichen Animateur, der mit einem passenden Hundespielzeug Abwechslung und Spaß in den Hundealltag bringt.

Mit vielen Zerr-, Such und Versteckspielen erfreust Du jeden Hund. Im Fachhandel gibt es ein fast unüberschaubares Sortiment an Hundespielsachen. Aber Du findest auch in Deinem Haushalt einige Dinge, die sich als Hundespielzeug eignen.

Wir haben uns für Dich in den Fachabteilungen umgesehen und einige Spielzeuge getestet. Vom beliebten Kauknochen bis hin zu den Intelligenzspielen, hier kommen die besten Spielsachen für Vierbeiner.

Vorlieben finden

Glücklicher, schwarzer Hund

Bevor Du Dich auf große Einkaufstour begibst, solltest Du die Vorlieben Deines Hundes finden. Nicht jeder Hund ist für jedes Spielzeug zu begeistern.

Will zum Beispiel Dein Vierbeiner keinem Ball hinterherlaufen, dann solltest Du ihn auch nicht dazu zwingen. Dann bietest Du ihm eben ein anderes Hundespielzeug an. Es geht nicht darum, was andere Hunde gerne spielen und es geht auch nicht um irgendwelchen Drill, sondern es geht darum, gemeinsam viel Spaß zu haben.

Hunde lieben Kopf- und Konzentrationsspiele

Jeder Hund hat individuelle Fähigkeiten. Beobachte Deinen Vierbeiner ganz genau, bei welchen Fähigkeiten Du ihn unterstützen kannst. Ist Dein Hund aufmerksam und sorgfältig? Glückwunsch, dann hast Du eine tolle Hilfe im Haushalt. Ob Schlüsselbund, Kleidungsstücke oder Verpackungsmaterial, viele Hunde haben eine Vorliebe zum Aufräumen.

Die Eigenschaft kannst Du gleich nutzen, denn so eine apportierfreudige Hundeschnauze lernt schnell, sein eigenes Spielzeug aufzuräumen. Mit etwas Geduld kannst Du Deinem Hund sogar die Namen der Spielsachen beibringen.

Da steckt viel Wolf im Hund

Hast Du einen Hund, der seine Wolfswurzeln nicht verleugnen kann und nichts so sehr liebt als Rangeln und Ringkämpfe? Dann sind die sogenannten Zerrspiele genau das Richtige für Dich und Deinen Vierbeiner. Vor allem, wenn Du einen Terrier, einen Schäferhund oder einen Rottweiler hast. Bei diesen Rassen sind Zerrspiele sehr beliebt. Ein Spielzeugtau mit Knoten eignet sich perfekt für Zerr- und Beutespiele.

Befehle spielerisch erlernen

Die Befehle „Bring“ und „Aus“ kannst Du mithilfe eines Schaumgummiwürfels Deinem Tier lernen. Achte darauf, dass der Schaumgummiwürfel groß genug ist, dass ihn Dein Hund nicht verschlucken kann.

Bringt Dein Vierbeiner den Schaumstoffwürfel und legt ihn auch ab, musst Du ihn ausgiebig loben. Ein kleines Belohnungsleckerli darfst Du ihn natürlich auch geben.

Plüschspielzeug

Drache, Bär, Fuchs, Schaf oder ein Rentier im Weihnachtslook, jeder Hund, ob groß oder klein, liebt Plüschspielzeug. Ein ideales Hundespielzeug zum Kuscheln und Herumtragen. Spannend wird es, wenn das Plüschtier mit Knisterfolie gefüllt ist. Das regt den Spiel- und Beutetrieb Deines Hundes an und garantiert lang anhaltenden Spielspaß.

Hundespielzeug für das Wasser

Hund mit Ball

Auch wenn es Dich bei der Vorstellung eines frühsommerlichen Bades fröstelt, gesunden Hunden macht das nichts aus. Ist Dein Vierbeiner eine Wasserrate, halten ihn auch niedrige Wassertemperaturen vor einem Sprung in das kühle Nass nicht ab. Wenn Du dann noch das Lieblingsspielzeug in das Wasser wirfst, holt er seine geliebten Sachen mit Begeisterung aus dem Wasser. Für Wasserspiele gut geeignet sind alle Arten von Bällen und das Frisbee.

Achte beim Kauf darauf, dass das Frisbee aus robustem Material, zum Beispiel Polyester, hergestellt und schwimmfähig ist. Es sollte auch leicht sein, damit es Dein Hund im Wasser, aber auch an Land leicht aufnehmen kann.

Die Klassiker unter den Hundespielsachen

Hundekauknochen

Der Kauknochen und der Ball mit Geschmack gehören zu den Klassikern, mit denen schon Generationen von Hunden gespielt haben.

Hunde lieben ihren Kauknochen und beschäftigen sich gerne damit. Für viele Stunden kann man sie damit aber nicht „ruhigstellen“, sie mögen doch lieber Deine Aufmerksamkeit und mehr Abwechslung.

Für den Ball mit Geschmack kannst Du jeden Hund begeistern. Die sogenannten Snackbälle, die es in unterschiedlichen Größen und in zahlreichen Farbvarianten zu kaufen gibt, befüllst Du mit Leckerlis. Der Ball schult die Geschicklichkeit, denn Dein Hund muss durch Roll- und Kippbewegungen dafür sorgen, dass die Leckerlis aus den Öffnungen fallen.

Machen Intelligenzspiele wirklich schlauer?

Intelligenzspiele für Hunde sind im Handel unter den verschiedensten Bezeichnungen und Markennamen erhältlich. Im Prinzip besteht dieses Hundespielzeug aus Holzbahnen und es müssen Kugeln, Laden oder Holzklötze verschoben werden. Das Spielzeug ist eine wirkliche Herausforderung für Deinen Liebling. Schafft er es, gibt es zur Belohnung das darunter liegende Leckerli.

Das Intelligenzspielzeug wird Deinen Hund nicht schlauer machen, aber richtig angewandt, mit dafür sorgen, dass Dein Liebling sich zu konzentrieren lernt.

Spielzeug für den alten Hund

Hund und Besitzer

Motiviere auch Deinen Seniorhund zum Spielen, aber überfordere ihn nicht. Das Tempo der Aktivitäten muss immer von Deinem Hund vorgegeben werden. Weite Strecken wird der alte Hund nicht mehr laufen können, um einen Ball zu fangen. Es gibt aber viele Spiele, die für Seniorhunde geeignet sind. So kann beispielsweise Dein Oldie seine Spielzeugkiste umräumen.

Stelle dazu einfach einen Karton auf und lasse Deinem Hund das Spielzeug von seiner Kiste bringen und in den Karton ablegen. Hat Dein Liebling alles richtig gemacht, bekommt er viel Lob und ein Leckerli von Dir.

DIY-Spielsachen

Aus abgeschnittenen, mit einem Knoten versehenen Hosenbeinen einer alten Jeans entsteht ein Zerr- und Schleuderspielzeug für Deinen Vierbeiner. Auch alte Handtücher oder T-Shirts kannst Du umfunktionieren.

Zu einem länglichen Wulst geknotete Socken sind ein toller Dummy für Apportierspiele.

Tipps zum Spielen mit dem Hund

Hund mit Besitzern am Strand

  • zehn Minuten Intensivspielen sind auch für einen aktiven Hund ausreichend
  • Hunde wollen gewinnen, müssen aber lernen, Spielzeug auch wieder abzugeben und das Spiel zu beenden
  • das Ende des Spiels bestimmt immer Du

Wissenswertes über das Hundespielzeug

  • das Hundespielzeug darf nie zerbrechlich, spitz oder scharfkantig sein
  • Plüschtiere dürfen keine Augen aus Glas oder Kunststoff haben – beim Verschlucken droht ein Darmverschluss
  • Holz und Taue sind gute Materialien, Kunststoffspielsachen enthalten oft giftige Weichmacher
  • Farben und Lacke müssen Lebensmittelqualität haben

Leave a Reply