Läufigkeit bei Hunden – Die besten Tipps und Tricks

Läufigkeit bei Hunden – Die besten Tipps und Tricks

Die Läufigkeit der Hündin ist eine Phase, in der wahnsinnig viel passiert. Das fängt bei hormonellen Veränderungen an und hört bei Verhaltensauffälligkeiten und hygienischen Fragestellungen auf.

Wir zeigen die Hintergründe auf und geben dir praktische Tipps, damit du gut auf die besondere Zeit vorbereitet bist.

Der zeitliche Ablauf

Die erste Läufigkeit setzt unter anderem in Abhängigkeit zum Alter und der Körpergröße der Hündin ein und ereignet sich während der Pubertät. Der genaue Zeitpunkt der ersten Läufigkeit kann aber stark variieren (ab dem sechsten Monat und selbst noch nach dem ersten Lebensjahr!). Weil das Wachstum eine entscheidende Rolle spielt, findet der Prozess bei großen, kranken oder fehlernährten Hunden tendenziell später statt.

Sleepy dog

Die zyklische Läufigkeit wird in die vier Phasen unterteilt:

  1. Die Vorbrunst (Proöstrus) dauert mindestens drei und maximal 17 Tage lang. Du kannst diese Phase daran erkennen, dass die Vulva deines Hundes an Volumen gewinnt. Außerdem setzt eine dunkelrote Blutung ein. Während der Vorbrunst kann die Hündin nicht empfangen, Rüden bekunden aber dennoch sichtbares Interesse an ihr.
  2. Die Brunst/Standhitze (Östrus) ist die Zyklusphase Nummer zwei und dauert zwischen drei und 21 Tage an. Aber nur während einzelner Tage davon ist die Hundedame auch tatsächlich empfangsbereit. Die Scheidenschwellung lässt ein wenig nach und der Scheidenausfluss wird wässriger. In den ersten Tagen der Brunst finden vermehrte Eisprünge statt, die Hündin ist deckfähig und lässt den Deckakt in den meisten Fällen auch bereitwillig zu.
    Hinweis: Punkt eins und zwei sind das, was wir unter “Läufigkeit” verstehen.
  3. Die Nachbrunst (Metöstrus) leitet eine Phase hormoneller Veränderungen ein, die den Hund auf die Mutterrolle vorbereiten soll. Weil dieser Vorgang unabhängig davon eintritt, ob die Hündin tatsächlich gedeckt worden ist, kann es bei ihr zur Scheinträchtigkeit kommen. Die Blutung setzt während der Nachbrunst vollständig aus und die Schwellung klingt ab.
  4. Die vierte Zyklusphase (Anöstrus) überbrückt die Zeit bis zur nächsten Läufigkeit. Sie hält unterschiedlich lange an. Während der sogenannten Ruhephase gibt es keine sichtbaren Zeichen für eine Läufigkeit. Der Hormonhaushalt ist im Wesentlichen stabil.

Der Ablauf beginnt im Durchschnitt alle sieben Monate wieder von vorn. Allerdings gibt es Hunderassen und einzelne Individuen, bei denen das standardmäßig nicht so ist.

Äußere Anzeichen für die Läufigkeit

Dog with blanket

Meist erkennst du die beginnende Läufigkeit an auffälligen Verhaltensänderungen. Manche Hündinnen sind vorübergehend stur. Die Trainingsergebnisse können in dieser Zeit sogar rückschrittig sein. Grund dafür sind weder Boshaftigkeit noch mangelnde Motivation. Stattdessen hat die kognitive Leistungsfähigkeit etwas mit den Körperprozessen und hormonellen Umschwüngen zu tun. Reagiere deshalb mit Liebe und Geduld.
Darüber hinaus kann es zu einer Wesensänderung kommen. Manche Hunde verhalten sich draufgängerisch und voller Energie, andere scheinen müde und unsicher zu sein. Gehe auf die veränderten Bedürfnisse deines Hundes ein.
Außerdem kommuniziert die betroffene Hündin die Läufigkeit über ihren Urin. Um die Wegstrecke mit ihren Duftmarken zu versehen, hält sie beim Spazierengehen ständig an.

Du kannst die Läufigkeit aber auch am Verhalten der männlichen Hunde erkennen. Sie buhlen pausenlos um Aufmerksamkeit und stehen im Extremfall so unter Strom, dass sie nicht mehr ausreichend Nahrung konsumieren. Stelle sicher, dass dein Hund genug frisst und richte einen Ruheort für ihn ein, an dem er sich räumlich von der Hundedame distanziert.

Gerade bei der ersten Läufigkeit können die Anzeichen ausbleiben oder irreführend sein. Es gibt immer wieder Fälle, in denen der Zyklus nicht nach dem klassischen Muster verläuft. Wenn es zu einer stillen Läufigkeit kommt, ist zum Beispiel kein Blut zu sehen und bei einem Split-Östrus treten die körperlichen Symptome in unregelmäßigen Schüben auf. Ziehe einen Tierarzt zurate, falls du eine Interpretationshilfe brauchst.

Praxistipss für einen stressfreien Umgang mit der Läufigkeit

Dog running

Verhaltenstipps im Umgang mit einem läufigen Hund – die top fünf:

  1. Meide Begegnungen mit dem gegengeschlechtlichen Part oder sichere das Aufeinandertreffen durch die Leine ab. Aus Sicherheitsgründen sind unkastrierte Rüden während der Läufigkeit (besonders während der Standhitze) tabu. Arrangiere geplante Treffen nur mit Hunden, die du gut kennst und bei denen du mit Bestimmtheit weißt, dass es nicht zu ungeplanten Körperlichkeiten kommt. Verabredungen mit Welpen sind ebenfalls ok.
  2. Falls es in deinem Freundeskreis unkastrierte Rüden gibt, solltest du dein Umfeld über die Läufigkeit deiner Hündin informieren. Damit beugst du einem ungewollten Aufeinandertreffen vor.
  3. Meide während der gesamten Läufigkeit den Freilauf und das freie Spiel. Falls es zu einem spontanen Direktkontakt mit einem Rüden kommt, kann die Situation schnell eskalieren. Rüden neigen dazu, das läufige Weibchen zu bedrängen, unabhängig davon, ob sie empfangsbereit ist. Die Hündin muss sich gegen die penetranten Begattungsversuche wehren, sodass es teilweise zu gefährlichen Auseinandersetzungen kommt. Selbst ohne einen handfesten Streit fühlt sich die Hundedame in der Situation gestresst.
  4. Lasse deinen Hund nicht im Garten allein, wenn es in der Nachbarschaft eine läufige Hündin gibt. Rüden riechen die Läufigkeit kilometerweit und reißen bei passender Gelegenheit aus. Sie organisieren ihre Verabredungen also ohne deine Einwilligung selbst.
  5. Falls es in geplanter Weise oder aus Versehen zum Deckakt gekommen ist, darfst du die Hunde unter keinen Umständen voneinander trennen. Der Vorgang sieht für den Laien zwar merkwürdig aus, er muss aus physiologischen Gründen aber so sein. Ein zeitlicher Ablauf bis zu 30 Minuten ist für die Deckung ganz normal.

Die Hundewindel als Hilfsprodukt

Weil die Läufigkeit innerhalb der Wohnung zu Materialschäden führen kann, kommt immer wieder die Frage nach einer temporären Lösung auf. Sogenannte Läufigkeitshosen können während der ersten beiden Zyklusphasen praktisch sein.

Hundewindel

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Die Windel ist ein hygienisches Schutzprodukt, die dem Halter Reinigungsarbeiten und materielle Verluste erspart.
  • In Kombination mit einer Wechseleinlage erhöht sich der Sicherheitseffekt. Außerdem reicht in den meisten Fällen der Einlagentausch. Das Höschen selbst bleibt sauber und intakt. Dadurch musst du weniger waschen und brauchst kein großes Wechselangebot.
  • Die Schutzhöschen sind auch in anderen Fallkonstellationen anwendbar. Zum Beispiel nach einer OP, bei mangelnder Stubenreinheit oder Inkontinenz.
  • Die Materialzusammenstellung ist so gewählt, dass sie leicht zu reinigen und umweltfreundlich ist. Damit die gesammelte Flüssigkeitsmenge nicht auslaufen kann, ist der Außenstoff meistens feuchtigkeitsresistent.
  • Durch ein simples Verschlusssystem und größenvariable Elemente wie einen Gummizug passt sich die Hose der Körperstatur des Hundes an.

Aber Achtung: Vor dem Deckakt schützt ein solches Höschen nicht!

 

Leave a Reply