Glanzloses Fell beim Hund

Glanzloses Fell beim Hund

Vitalität und Gesundheit sind zwei Eigenschaften, die ein Hund durch sein Fell signalisiert. Wirkt das Fell hingegen glanzlos und schuppig, sind dies Anzeichen, dass etwas mit dem Hund nicht in Ordnung ist. Ein stumpfes Fell ist immer als Warnhinweis auf eine Unpässlichkeit des Hundes zu deuten. 

Der Befall von Parasiten, wie z.B. Flöhe, Zecken, Läuse oder Milben führen dazu, dass das Hundefell stumpf oder an einigen Stellen lichter wird. Es können ebenfalls Mangelerscheinungen aufgrund falscher Ernährung des Vierbeiners sein, die das Fell matt erscheinen lässt. Auch Erkrankungen des Tieres verleihen der Fellstruktur zu einem struppigen oder strohig wirkenden Aussehen. Sogar bestimmte Krankheiten nehmen dem Fell des Tieres den Glanz. 

Mangelerscheinungen als Ursache für glanzloses Fell? 

Ein glanzlosen, struppiges Hundefell entsteht nicht von einem Tag zum anderen, sondern entwickelt sich über einen längeren Zeitraum hin. Der Tierhalter sollte nach Bemerken einer Fellveränderung überlegen, ob sein Hund minderwertige Futterprodukte zu fressen bekommen hat. Ist dieses der Fall, kann ein Mangel an wichtigen Nährstoffen das Auslösen des Fellproblems sein. Sobald dem Vierbeiner wieder vollwertiges Hundefutter angeboten wird, kehrt der seidige Fell Glanz zurück. 

Ausgewogene Ernährung sorgt für ein glänzendes Fell 

Bestätigt sich der Verdacht, dass das Fell des Hundes aufgrund einer falschen Ernährung ein mattes und krankes Aussehen hat, ist es Zeit für eine nahrungsbedingte Umstellung. Das richtige Hundefutter für seinen Hund zu finden ist aufgrund des enormen Produktangebots keine leichte Aufgabe.  

Entweder ist der Anteil an Fleisch zu hoch, oder es sind nicht genügend auserlesene Fette enthalten. Bereits ein geringer Überschuss an Zucker oder mangelhaftem Korn den Glanz des Felles beeinträchtigen. Das einzige was dem Hundehalter bei seiner Produkt Suche behilflich sein kann, sind die Mengenangaben auf den Verpackungen. 

Oft muss dieser Aufwand jedoch nicht betrieben werden, da eine ausgewogene Zugabe mit Omega3-Fettsäuren die Futterqualität aufwertet und dem Fell wieder zum Glanz verhilft. Diese essenziellen Fettsäuren sind ebenfalls in Hanf oder Leinen Öl, sowie in Fischölen vom Kabeljau, Lachs oder Dorsch enthalten.  

Leidet der Hund an eine an Nährstoff bezogene Mangelerscheinung, wird der Tierarzt dem Hundehalter zu einer Anreicherung des Hundefutters durch Vitamin-B, Bierhefe oder Biotin raten. 

Ursachensammlung für struppig aussehendes Fell 

Eine falsche Ernährungsweise des Hundes ist nicht immer der alleinige Grund für ein strohig und glanzlos aussehendes Fell. Kommt zu dieser optischen Fellveränderung noch Juckreiz oder Schuppenbildung bei den Vierbeinern hinzu, können folgende Gründe dafür verantwortlich sein: 

  • Parasitenbefall, z.B. durch Flöhe, Läuse oder Milben 
  • Allergisch bedingte Reaktion 
  • Stresssymptom 
  • Störungen durch Hormonumstellung 
  • Verhinderung oder mangelhafte Verwertung von Nährstoffen bedingt durch organische Erkrankungen 
  • Hautpilz

Tierarztbesuch bei glanzlosem Fell? 

Bei einer ausgewogenen Ernährungsweise mit zusätzlichem Barfen, kann der Tierhalter davon ausgehen, dass dies nicht die Ursachen eines glanzlosen Fells ist. Um Gewissheit zu erhalten, sollte auf alle Fälle ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.  

Sollte dieser einen Befall von Würmern, Milben, Flöhen oder Läusen beim Hund feststellen, wird das Hundefell mit speziellen Produkten tierärztlich behandelt. Auch bei einer hormonbedingten Störung, z.B. Unterfunktion der Schilddrüse oder das Cushing Syndrom, die in einigen Fällen auch zum Fellverlust führen können, erweist sich die Verabreichung von Hormontabletten als wirksam.  

Handelt es sich um allergisch bedingte Ursachen, die Fellmattheit und Juckreiz auslösen, erhält der Hundehalter einen vom Tierarzt zusammengestellten Diätplan. Bei Einhaltung dieser Nahrungsumstellung verschwinden die Symptome schnell und das Fell wirkt wieder lebendig. Langwieriger und umständlicher ist eine festgestellte Erkrankung, die bestimmte Organe befallen hat. Die richtige medizinische Therapieanwendung, sowie Pflege verhilft dem Hund jedoch zu einem angenehmen langen Hundeleben. 

Stellt der Veterinär keine medizinisch begründete Ursache für das glanzlose Fell beim Hund fest, handelt es sich womöglich um ein ausgeprägtes Stresssymptom. Hier bieten Tierpsychologen ihre professionelle Erfahrung mit nervösen und ängstlichen Hunden an.  

Fellpflege Tipps 

Mit einfach durchzuführenden Handgriffen kann jeder Hundebesitzer den Glanz des Felles seines gesunden Hundes erhalten. Besonders im dem zweimal jährlich vorkommenden Fellwechsel sollte dieses ausgiebig gebürstet werden. Die Wahl des benutzten Badeshampoos spielt bei der Fellpflege genauso eine Rolle, wie die eigentliche Struktur des Felles. Ob das Tier in einem professionell arbeitenden Hundesalon geschoren wird, liegt an den Vorzügen des Hundehalters. 

 

Leave a Reply