Premium Joint Care: Mangan

Premium Joint Care: Mangan

Wir haben einen weiteren wichtigen Bestandteil des Premium Joint Care für dich kurz zusammengefasst und erklärt.

Mangan, eines der bedeutendsten Spurenelemente

Mangan Icon

Mangan hat eine unendlich große Bedeutung für den gesamten Körper, es ist ein hochfunktionelles Spurenelement und ein Mangel führt zu vielfältigen Problemen im gesamten Organismus.

Es hat einen sehr großen Einfluss auf den ganzen Stoffwechsel, die Muskulatur, Knochen und Gelenke, das Bindegewebe, die Nerven und Reizweiterleitung und auch das Immunsystem. Ebenso auf die Fruchtbarkeit und die Gehirnfunktionen.
Es ist essenziell für die Funktion sehr vieler Enzyme im ganzen Körper und seine Bedeutung kann deshalb nicht hoch genug geschätzt werden.

In deinem Fall betrachten wir mit dir die Rolle des Mangans auf den Gelenkaufbau.
Hier lässt sich klar sagen: Ohne ausreichend Mangan im Körper ist die Knorpelbildung gestört, es kommt unweigerlich zu einem Knorpelabbau und zu Problemen mit den Bändern und Sehnen, die die Gelenke stabilisieren sollen.

Was genau tut Mangan also im Körper?

Mangan ist ein Cofaktor für viele Enzyme. Sprich ohne Mangan fangen diese Enzyme gar nicht an, ihre Arbeit zu tun.

Für den Gelenkstoffwechsel sprechen wir hier vor allem über zwei wichtige Enzyme:
Das Enzym Glutaminsynthetase braucht zwingend Mangan. Ohne dieses Enzym werden keine Glykosaminoglykane gebildet und so findet kein Knorpelaufbau und keine Herstellung der Gelenkflüssigkeit statt.
Ein weiteres Enzym, das auf Mangan als Cofaktor angewiesen ist, ist die Glykosyltransferase. Dieses Enzym startet die Herstellung von Chondroitinsulfat, einem Bestandteil des Knorpelgewebes.
Ohne Mangan also kein Gelenkknorpel und keine dämpfende Gelenkschmiere.

Wann solltest du Mangan zufüttern?

Zwei Hunde laufen

Bei Gelenkbeschwerden solltest du Mangan immer zufüttern, da es die Bildung eines elastischen Knorpels erst ermöglicht bzw. aufrechterhält. Es ist essenziell für gesunde Gelenke.

Auch bei Jungtieren solltest du daher auf eine ausreichende Versorgung achten, da sie im Gelenkaufbau während des Wachstums darauf besonders angewiesen sind.
Ebenso übrigens auch beim Aufbau gesunder und stabiler Knochen, Bänder und Sehnen. Gerade in den Knochen befinden sich ca. 50 % des Mangans im Körper. Ein Mangel an Mangan kann daher zu Fehlbildungen des Skeletts führen.

Da Mangan auch für den Abbau von Milchsäure in der Muskulatur wichtig ist, ist sowohl bei hoher sportlicher Leistung eine ausreichende Versorgung wichtig als eben auch bei starken Fehlbelastungen durch Gelenkerkrankungen. Denn auch hier muss ein Teil der Muskulatur plötzlich sehr hohe Belastungen aushalten. Dies darf nicht vergessen werden und führt oft mit zu einem steifen Gangbild der Hunde.

Nicht zuletzt solltest du auch daran denken, dass bei Stress viel Mangan verbraucht wird, dazu gehören auch chronische Schmerzen als Auslöser für Stress.

Gibt es Beweise für die Wirkung von Mangan?

Bereits früh wurde das Spurenelement von Biologen, Chemikern und Ärzten erforscht und dessen große Rolle in vielen Stoffwechselvorgängen des Körpers erkannt.
Allerdings erst in den letzten Jahrzehnten wurde seine immense Bedeutung vermehrt wahrgenommen und immer mehr Studien befassten sich damit.

Heute weiß man, dass eine Zufütterung in vielen Fällen sehr wichtig ist und eine Überversorgung nicht so schnell entsteht. Gerade bei Gelenkerkrankungen und im Wachstum wird eine Zufütterung daher empfohlen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar